Gärtner von Eden Newsletter
Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie hier.
 
 

Winterfreuden 2011

11_09_eNewsletter

 

 

nehmen Sie sich Zeit, Zeit zum Verwöhnen...

Im Winter kommt alles zur Ruhe - die Natur und auch wir Menschen.

Wir machen es uns zu Hause gemütlich und genießen lange Abende bei Kerzenschein. So langsam beginnen wir mit den Vorbereitungen für die Weihnachtszeit. Und wenn dann der Duft von Glühwein und Weihnachts-Plätzchen durch's Haus zieht, ist die Vorfreude auf die Festtage groß.

Wohl jeder von uns hat eine geliebte Gebäcksorte aus der Kindheit, die ihn in eine nostalgische Stimmung versetzt - genau so schmeckt Weihnachten

 

Mit "BOHR - Ihr Gärtner von Eden" wünschen wir Ihnen besinnliche Festtage                              und eine entspannt-genußvolle Zeit im Kreise Ihrer Lieben.

Dagmar und Peter Bohr

 

Unser Tipp

Damit Ihre Pflanzen gut über den Winter kommen.

Fühlen Sie ob die Erde im Garten oder im Topf noch feucht ist und gießen Sie an frostfreien Tagen die immergrünen Pflanzen entsprechend.

Zusätzlich kann man die Pflanzen mit Vliesen, Leinengeweben oder Strohmatten vor Wind und Wintersonne schützen.

class="30"

 

Wenn der Garten ruht und es im Haus gemütlich warm ist, ist die beste Zeit, in schönen Gartenbüchern zu schwelgen und sich durch sie zu neuen Ideen für den eigenen Garten inspirieren zu lassen.

Sammeln Sie Ihre Ideen und Wünsche und sprechen Sie uns schon jetzt an. Dann können Sie den nächsten Sommer schon in Ihrem neu gestalteten Garten genießen!

Gerne beraten wir Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer Ideen...

zum Beratungsformular

class="5"

 

Der Brauch,

sich unterm Mistelzweig zu küssen, ist so schön, dass er sich von England aus immer weiter verbreitet hat.

Ein Kuss, zwei oder gar drei? Das hängt ganz davon ab, wie viele der perlengleichen Beeren noch am Zweig verblieben sind.

Die Druiden, so nannten die Gallier ihre großen Magier, ernteten Misteln mit großer Ehrfurcht, denn sie glaubten, die Pflanzen seien direkt vom Himmel auf die Bäume gefallen. Damit Misteln dabei ihre Zauberkraft bewahrten, mussten sie mit einem Pfeil, besser noch mit einer goldenen Sichel, vom Baum getrennt und mit einem Tuch aufgefangen werden.

"No mistletoe, no luck", besagt ein walisisches Sprichwort.

 

Folgen Sie diesem Link und entdecken Sie unseren Garten Eden...