Gärtner von Eden Newsletter
Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie hier.
 
 

Buchsbaumzünsler - jetzt bekämpfen!

 

 

Lokal ist zurzeit hoher Befall durch Raupen des Buchsbaumzünslers zu beobachten. Aufmerksam wird man meistens erst bei starken Fraßschäden an Blättern und Trieben.

Der Buchsbaumzünsler legt seine blassgelben und linsenförmigen Eier vor allem an der Unterseite der äußeren Blätter des Gewächses ab. Liegen die Temperaturen konstant über 7° C schlüpfen nach ca. 3 Tagen die Raupen des Buchsbaumzünslers aus den Eiern.

Meistens beginnt der Befall an den unteren Ästen des Buchsbaums. Bei fortschreitendem Befall wird auch das Innere der Pflanze befallen. Neben den Blättern, frisst der Zünsler die Rinde der Äste und im Endstadium die jüngeren Zweige des Buchsbaums.

Die Gespinnste sehen einem Spinnennetz ähnlich, sind jedoch viel dichter miteinander verwebt.

Wurde ein Buchsbaum einmal befallen, stirbt er nicht zwangsläufig ab, sondern kann sich durchaus wieder erholen. Allerdings muss sofort gehandelt werden.

Ein Rückschnitt zum richtigen Zeitpunkt lohnt sich, da die Eier in den äußeren Blättern abgelegt werden und die geschlüpften Raupen sich dann ins Buschinnere zurückziehen. Bei starkem Befall ist es sinnvoll, entsprechende Insektizide zum Einsatz zu bringen.

Gerne helfen wir Ihnen weiter!