Gärtner von Eden Newsletter
Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie hier.
 
 

Frühlingszauber 2013

Frühlingszauber 2013

 

 

"Wenn der Frühling ins Land zieht, wäre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen." John Milton

Gerade im Frühjahr zaubern zarte Blüten traumhafte Frühlingsbilder im Garten. Wie zur Untermalung umschmeicheln gleichzeitig verschiedenste Wohlgerüche die Nase.

Im Garten finden wir fast alles, was Körper und Seele benötigen, um sich zu entfalten: Sonne, Schatten, Bewegung, Ruhe, Nahrung, Stille, Laute, Düfte, Farben, Geborgenheit, Freiheit, Staunen, Faszination. Die Erde ist aufgetaut, die Sonne scheint, es beginnt zu spriesen.

Laßt uns Spaten und Schere holen und auf in den Garten, in diesem Sinne wünschen wir Ihnen mit 'BOHR - Ihr Gärtner von Eden' ein schönes Frühjahr

 

Ein Hauch von Madame Butterfly

 

Schätzen wir an heimischen Kirschen vor allem die süßen roten Früchte, erliegen wir bei den japanischen Schwestern der Schönheit ihrer in überwältigender Fülle erscheinenden Blüten. Helle duftige Blütenbüschel verkünden das Frühjahr und verwandeln die hübsche Gartenszene in ein lebendiges Stillleben.

In Japan sind nicht nur viele Parks von Kirsch-Hainen geschmückt, die zarten Blüten zieren auch die Kimonos der Geishas, die ihre Kleidung passend zum Anlass und zur Jahrezeit auswählen.

Die meisten Zierkirschen werden nicht allzu groß und eignen sich deshalb auch für kleinere Grundstücke oder den Vorgarten. Die richtige Wahl des Standortes ist sehr wichtig: Zierkirschen benötigen einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit einem stetig leicht feuchten Boden.

Junge Pflanzen kann man zudem zwischen März und Mai mit einem Vollnährstoffdünger wie Blaukorn versorgen, diesen im gesamten Kronenbereich ausbringen - Dosierung laut Verpackung.

 

SchwimmTeich und NaturPool

 

Wir sind DIE Spezialisten im SchwimmTeich- & NaturPoolbau und finden für Sie Lösungswege in der Planung und Ausführung von SchwimmTeich- & NaturPool- Anlagen.

Kreativ-gestalterische Vielfalt ist unsere Stärke und unser Know-How ist Ihr Mehrwert in der Umsetzung von funktionierenden Badeteichen.

Freuen Sie sich schon auf das 'Anbaden 2013' oder vereinbaren Sie ganz einfach jetzt schon einen Termin und schauen Sie sich unsere Anlagen an...

Für mehr Informationen 'tauchen' Sie hier in unsere Homepage ein!

 

Sie gehen ja auch nicht zu jedem Friseur!

 

Bäume und Sträucher sind gestalterische Merkmale eines jeden Gartens. Sie faszinieren mit Blüten, Früchten, bunten Blättern und farbigen Rinden und bilden den Rahmen eines jeden Gartens. Der spezielle Standort der Pflanze, die richtige Düngung und die notwendigen Pflegemaßnahmen, dazu gehört auch das Schneiden, sind maßgebend und entscheidend für den Wuchs, die Gesundheit und die farbenprächtigen Blüten der Vegetation in Ihrem Garten.

Vor allem für Obstbäume, Beerensträucher, fruchttragende Gehölze ist ein zu dieser Jahreszeit jährlich wiederholender Schnitt für einen starken Ertrag und schöner gesunder Fruchtbildung notwendig. Gerade junge Pflanzen benötigen einen Erziehungsschnitt, damit die Wuchsform der entsprechenden Nutzung angepasst und gesunde Blätter und Früchte gedeihen können. Dieses ist die beste und natürlichste Pflanzenschutz- maßnahme, damit die Sonne ihre Strahlen auch in den Habitus der Gehölze einbringen kann.

Ein gut geschulter Landschaftsgärtner kennt die der Örtlichkeit entsprechenden notwendigen Schnittmaßnahmen. Er verwendet dabei die verschiedensten Schnittformen: Den Erziehungsschnitt, Erhaltungsschnitt, Frucht bildenden Schnitt, Formationsschnitt, Sommerschnitt, Winterschnitt, Auslichtungsschnitt, Verjüngungsschnitt und weiß diese auch in Ihrem Garten umzusetzen. So verschieden die Gehölze sind, so verschieden sind auch die Schnitte und Pflegemaßnahmen.

Mit unseren kompetenten 'Gärtnern von Eden' stehen wir Ihnen auch hierbei gerne mit Rat & Tat zur Seite.

Tipp unserer Gärtnerin

 

Gartenwege nach Plan                                                                                                                              Auch auf einer vergleichsweise kleinen Gartenfläche lässt sich ein abwechslungsreiches Gartenparadies gestalten, in dem es rund ums Jahr etwas zu entdecken gibt.

Zunächst muß die Wegeführung festgelegt werden. Ein geschwungener Hauptweg lädt   zum Schlendern ein und unterteilt zudem das Gelände unauffällig in verschiedene Zonen, die sich saisonal gestalten lassen. Ein kerzengerader Weg würde rasch zur "Rennbahn", auf der man durch den Garten rast, ohne die vielen liebenswerten Details am Wegrand wahrzunehmen.

Jeder Weg sollte ein Ziel haben und so bietet sich als Wegabschluss ein Sitzplatz an, von dem aus man zudem den Garten aus einer veränderten Perspektive betrachten kann.

Ihre

Das neue Traumgartenbuch - ab sofort im Buchhandel

 

100 Traumgärten. Neue Beispiele der schönsten Gärten in Deutschland, Österreich und der Schweiz heißt der ebenso opulente wie informative Band.


Vorgestellt werden auf über 250 Seiten insgesamt 100 private Gärten, die Mitgliedsbetriebe der Gärtner von Eden in den vergangenen Jahren gestaltet haben. Die gezeigten Gärten sind gemäß dem Gartentypenkonzept der Gärtner von Eden in Gärten für Designfreunde, Naturmenschen, Ästheten und Genießer gegliedert.

Einführende Texte informieren über professionelle Gartengestaltung und erläutern die Hauptmerkmale der einzelnen Gartentypen. Für die Fotografien zeichnet vor allem der renommierte spanische Gartenfotograf Miquel Tres verantwortlich. Sie zeigen eindrucksvoll Vielfalt und Ideenreichtum aktueller Gartengestaltung. Seinen besonderen Wert für Gartenliebhaber aber auch für professionelle Planer bezieht der Band daraus, dass er neben Fotos und einem informativen Text zu jedem Garten auch einen kurzen Steckbrief mit den wichtigsten Informationen zum jeweiligen Projekt sowie den Plan des Gartens enthält.

Gärtner von Eden (Hrsg.)
100 Traumgärten
Neue Beispiele der schönsten Gärten in Deutschland, Österreich und der Schweiz
256 Seiten, ca. 400 Farbfotos
59,95 € (D)
ISBN 978-3-7667-2015-3

Bärlauch - ein unverwechselbarer Duft

 

"Immer der Nase nach" braucht man auf der Suche nach wildwachsendem Bärlauch nur zu gehen. Seine Blätter verströmen einen intensiven Knoblauchduft.

Die Germanen glaubten, dass sich in der Pflanze die Kraft des Bären verkörpert und ihr Genuss bärenstark macht. Ein Grund mehr, mit dem würzigen Kraut die Frühlingsküche zu aromatisieren.

Bärlauchpesto:                                                                                                                                       100 g Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne hell anrösten, 80 g Bärlauchblätter waschen, trockenschütteln und grob zerschneiden. Den Bärlauch mit den Pinienkernen pürieren und nach und nach Olivenöl dazugeben, bis das Pesto eine schöne cremige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Folgen Sie diesem Link und entdecken Sie unseren GARTEN EDEN!