Gärtner von Eden Newsletter
Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie hier.
 
 

Schenk mir einen Mistelzweig

 
 

 

Weihnachten - Zeit voller Romantik

 

Der liebenswerte englische Brauch, sich unter einem Mistelzweig zu küssen, um dem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen, stammt aus einer Zeit, als man noch geheimnisvoll verschlüsselte Botschaften versandte, verborgene Treffpunkte ausmachte und seine innersten Wünsche wohlgehüteten Tagebüchern anvertraute.

Diese Romantik kann sich gerade zu Weihnachten aufs Schönste entfalten.

Auch der eigene Garten zeigt sich im Winter von einer ganz anderen Seite und im Unterholz entdecken wir so manchen Schatz, der ganz in Vergessenheit geraten war. Es tut gut, den Garten einmal ruhen zu sehen nach den vielen aufregenden Wochen und Monaten, die er uns bereitet hat. Wir sollten es ihm gleichtun und auch mal durchatmen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine geruhsame Weihnachtszeit und mögen alle Ihre Wünsche für 2017 in Erfüllung gehen.

 

 

 

Planen Sie jetzt den nächsten Sommer im Garten

 

Ja ist es denn schon Frühling? Nein aber gerade in der kalten Jahreszeit macht es Spaß sich mit den Vorbereitungen für die kommende Saison zu beschäftigen und vom Sonnenbad auf der Terrasse zu träumen und von blühenden Obstbäumen. Zumal die sinnvolle Gestaltung eines Gartens eine Zeit für die Vorbereitung in Anspruch nimmt.

Schwelgen Sie bei Kaminfeuer in schönen Gartenbüchern, lassen Sie sich inspirieren.

Sammeln Sie Ihre Ideen und Wünsche und sprechen Sie uns schon jetzt an. Dann können Sie den nächsten Sommer schon in Ihrem neu gestalteten Garten-Eden genießen!

Gerne beraten wir Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer Ideen...

 

 

Immergrüne Gehölze geschützt durch den Winter

 

Aus Vorsicht vor möglichen Wintertrockenschäden sollte man bei immergrünen Gehölzen, falls noch nicht geschehen, vorsorglich eine Überprüfung der Bodenfeuchtigkeit durchführen. Immergrüne Pflanzen wie Rhododendren, Kirschlorbeer, Ilex und alle Nadelgehölze verdunsten trotz niedriger Temperaturen weiterhin Wasser über Ihr Nadeln und Blätter. Sofern es zu Defiziten an Wasser im Boden kommt, treten bei sonnigem und windigem Winterwetter nachhaltige Schäden an den Pflanzen auf. Deshalb sollte bei frostfreiem Wetter ausreichend gewässert werden.

Besonders betroffen sind Gehölze mit einem sehr sonnigen und windigen Standort. Sie reagieren mit Verbräunungen an den Trieben auf Wassermangel in den Wintermonaten.

 

 

Licht ist Lebensfreude

 

Jeder Garten hat sein eigenes unverwechselbares Gesicht. Um dieses stets im richtigen Licht erscheinen zu lassen und ihm neue Fassetten abzugewinnen, planen wir von Anfang an individuell - für Sie!

Der Einsatz von Licht im Garten erfordert eine perfekte Planung. Denn erst der Kontrast von Hell und Dunkel lässt Räume und wirkungsvolle Bilder entstehen. Dabei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Ob Wegebeleuchtung, stimmungsvolles Licht am Sitzplatz bis hin zu Lichtkunst im Garten, gezielt gesetzte Akzente bringen die Schönheit des Gartens zum Strahlen.

Tipp: Bei der Neuanlage eines Gartens ist es sinnvoll, die Beleuchtung von Anfang an in die Planung einzubeziehen. So können die notwendigen Vorarbeiten wie das Verlegen von Stromkabeln und -anschlüssen von Beginn an berücksichtigt werden.

Warte bis es dunkel wird....! Lichtplanung, alle Infos finden Sie hier!

 

 

Die Geschichte der Christbaumkugel

 

Einer Legende zufolge stammt die Idee, farbige Kugeln als Glas für den Christbaum herzustellen, von einem armen Lauschaer Glasbläser, der sich im Jahr 1847 die teuren Walnüsse und Äpfel nicht leisten konnte. Belegen lässt sich dieses allerdings nicht. Erhalten ist aber das Auftragsbuch eines Glasbläsers aus Lauscha, in dem 1848 zum ersten Mal ein Auftrag über sechs Dutzend "Weihnachtskugeln" in verschiedenen Größen vermerkt ist. Sie wurden also nicht für den eigenen Baum hergestellt.

Der eigentliche Siegeszug der Weihnachtsbaumkugel begann aber erst 1880, als der US-Amerikaner Frank Winfrield Woolworth, Gründer der gleichnamigen Kaufhauskette, die Christbaumkugel in die USA importierte. Dadurch wurde die Produktion stark ausgeweitet. Die Herstellung von Glas-Christbaumschmuck begründete für die Region fortan einen sehr bedeutenden Wirtschaftszweig. Die Weihnachtskugeln aus Lauscha blieben bis vor dem Ersten Weltkrieg die einzigen weltweit. Erst kurz vor dem Krieg begannen Firmen im Ausland ebenfalls damit diesen Christbaumschuck aus Glas herzustellen. Die Weihnachtskugeln aus Lauscha, der Glasbläserstadt, werden heute immer noch auf traditionelle Weise und qualitativ hochwertig hergestellt.