Gärtner von Eden Newsletter
Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie hier.
 
 

Sommernachtstraum 2013

 

 

"Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern grossen Gehalt bietet." Johann Wolfgang von Goethe

Können Sie vom Sommer auch nicht genug bekommen? Von lauen Abenden an denen Grille und Nachtigall den Soundtrack liefern und Glühwürmchen für die Lightshow verantwortlich sind? Von heiteren Sonnentagen, an denen die warme Luft genauso beschwingend wirkt wie Prosecco mit Aperol? Oder von fröhlichen Gartenpartys mit Freunden, auf denen die Stimmung so gut ist, dass der Bauch vor lauter Lachen schmerzt? Machen Sie Ihre Gäste doch mit einer originellen Einladung so richtig neugierig und krönen die Feier dann mit einer märchenhaften Dekoration.

Die Natur bietet jetzt die schönste Dekoration für Ihre Gartenparty!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen mit "Bohr - Ihr Gärtner von Eden"einen traumhaften Sommer im Kreise Ihrer Lieben.

 

Welcher Gartentyp sind Sie?

 

Machen Sie den TEST und finden Sie heraus, welcher Gartentyp Sie sind.

Gerne beraten wir Sie im Anschluss, wie Ihre persönliche Idee vom Traumgarten am besten umgesetzt werden kann!

Lichteffekte!

 

Licht im Garten

Draußen Wohnen: Dieser Trend gewinnt immer mehr an Bedeutung. Licht spielt dabei eine tragende Rolle, es macht den Garten erlebbar und inszeniert ihn völlig neu. Vor allem die LED-Technologie kommt im Garten und am Teich zum Einsatz. Ihr großer Vorteil ist der ernorm niedrige Stromverbrauch.

Ein professionelles Beleuchtungskonzept macht die Schönheit eines gut geplanten Gartens auch bei Dunkelheit sichtbar und sorgt gleichzeitig für mehr Sicherheit.

Probeausleuchtungen informieren Sie vor Ort über die Lichtinszenierung.

Unser Service: Wir planen Beleuchtungssysteme in neue oder bereits bestehende Gärten ein.

Rasenpflege!

 

Nach der erfolgreichen Ansaat ist für die Erhaltung des Rasens eine optimale Pflege unerlässlich. Nur so kann gewährleistet werden, daß sich dieser über die Dauer mehrerer Jahre in einem einheitlichen und schönen Erscheinungsbild zeigt. Mähen, Düngen, Lüften und Bewässern sind als wichtigste Pflegemaßnahmen zu nennen, daneben die Unkrautbekämpfung und die Behandlung von Krankheiten.

Mähen: Das Rasenmähen ist die wichtigste Pflegemaßnahme, der Graspflanze darf beim Schnitt nicht mehr als 1/3 bis maximal die Hälfte des Aufwuchs weggenommen werden, sonst verliert die Pflanze zuviel Grünfläche.

Düngen: Da sich der Rasen ständig regenerieren muss, dicht sein soll und mit dem Rasenschnitt ständig Nährstoffe von der Fläche genommen werden, ist die richtige Düngung wichtig. Der Rasen befindet sich in einem ständigen Wachstumsprozess und die benötigten Nährstoffe müssen durch eine gezielte Düngung zugeführt werden. Dabei benötigt der Rasen nicht nur Stickstoff, sondern ein ausgewogenes Verhältnis von Stickstoff, Phosphat, Kali sowie Magnesium und Spurenelementen muss gewährleistet sein.

Beregnung: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Rasen immer genügend Feuchtigkeit hat. Neue Rasenflächen oder Neueinsaaten sollten alle 2 Tage mit ca. 1-2 l/qm beregnet werden, ältere Rasenflächen hingegen nur 1 x pro Woche, aber durchdringend bis zu 20 l/qm. Es sollte in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden gewässert werden - nie bei grellem Sonnenlicht.

 

Tulpenbaum Liriodendron tulipifera

 

Der Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) ist eine in Nordamerika heimische Baumart der Gattung Tulpenbäume aus der Familie der Magnoliengewächse.

Der Amerikanische Tulpenbaum bildet sehr auffallende und schöne Blüten. Er kann zwischen 30 und 40 Meter hoch werden. Die Blätter, sehen die denen des Ahornbaumes ähnlich. Damit er gut zur Geltung kommt, sollte er am besten einzeln stehen. Die Blütezeit des Tulpenbaums beginnt manchmal schon im Mai, meist aber im Juni. Dann bilden sich große tulpenähnliche Blüten mit einer gelblichen bis orangen Farbe, die Bienen und andere Insekten anlocken.

Beachten Sie , dass ein Tulpenbaum erst im Alter von etwa 20 Jahren blüht. Die Blätter des Tulpenbaumes sehen wie Ahornblätter aus, die an der Spitze abgeschnitten wurden. Sie verfärben sich im Herbst goldgelb, bevor sie abgeworfen werden. Seine Wurzeln bildet der Tulpenbaum sowohl in die Tiefe wie auch in die Breite und kann sich dadurch nach dem Anwachsen gut selbst mit Wasser versorgen.

Der Tulpenbaum benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Platz und einen nährstoffreichen Boden. Am besten gedeiht er an einem warmen und windgeschützten Platz, wo er pro Jahr 30 bis 40 Zentimeter in die Höhe wächst.
Der Tulpenbaum stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist daher auch hierzulande ausreichend winterhart, sodass er ohne besonderen Winterschutz auskommt. In seiner Heimat wird auch heute noch sein Holz genutzt, das vor allem zu Fenster und Türen verarbeitet wird, weil es sehr stabil und leicht zu bearbeiten ist. Er ist sehr langlebig und kann an einem guten Standort mehrere hundert Jahre alt werden.

Endlich Sommer - Die Wasserlounge

 

Die neuen angesagten NaturPool- und SchwimmTeich-Lounges sind da!

Hier sind sie: die absolut neuen, angesagten Pool-Lounges! Tolles Design, super bequem und entspannend, in 3 Formen und Farben für indoor und outdoor.

Ob grünes Sofa, blaues XXL-Kissen oder die magentafarbene Rundinsel - mit der 350 l "bead bag"-Füllung sind diese Teile der Sommerrenner für NaturPool, SchwimmTeich, Garten oder Bootsdeck. Hochwertiges Material (420 D Polyester mit PVC waterproof coating), Schmutz abweisend, abwaschbar, mit Drainagevlies für schnellen Wasserablauf.

Weitere Infos hier!

 

 

Die elektrische Zahnbürste für SchwimmTeiche und Naturpools

 

Poolroboter, die selbständig die SchwimmTeich- und NaturPoolwände abfahren und sie dabei reinigen, leisten gute Arbeit, aber manchmal muss man auch selbst Hand anlegen.

Jetzt ist es möglich dies mit Hilfe "der elektrischen Zahnbürste für SchwimmTeiche und NaturPools" durchzuführen. So einfach wie Zähneputzen wird in Zukunft die Entfernung des Biofilms von den Beckenwänden des SchwimmTeichs oder Naturpools sein und macht noch Spaß. Das Vorhandensein eines Biofilms zeugt von der hohen Reinheit und Natürlichkeit des Wassers, aber optisch sieht es nicht optimal aus.

Die Lösung: Der Motorschrubber Biber - es handelt sich um einen akkubetriebenen Rotationschrubber. Der Teleskopstil ist für die optimale Arbeitstiefe von 140 auf 240 Zentimeter ausziehbar. 

Weitere Infos hier!

 

 

Tipp: Hamburg erblüht

 

Die Internationale Gartenschau Hamburg sollte man nicht verpassen!

Bis zum 13. Oktober 2013 lockt unter dem Motto "In 80 Gärten um die Welt" eine Ausstellungsfläche von ca. 100 Hektar mit rund 170 000 gepflanzten Stauden Besucher in die Elbstadt.

Behutsam wurden im gesamten Areal viele Tausend Quadratmeter Biotopflächen und über 200 Kleingartenparzellen integriert.