×

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Pepperoni, Paprika, Herbst, garten

Gefüllte Mairübchen mit
Hähnchenragout

rezept, frühling, Saison, garten

Bis in den Juni hinein werden die Mairübchen angeboten. Bekannt sind sie auch unter dem wohlklingenden Namen “Navette”.

Ursprünglich stammt das weiße Mairübchen aus Indien. Dort und in anderen tropischen Ländern wird es immer noch angebaut, aber es gedeiht im Frühjahr auch bei uns ganz prächtig. Kaum acht Wochen nach der Aussaat können die Mairübchen geerntet werden.

Lange Zeit war das Mairübchen eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel in Europa. Dann kam die Kartoffel und lief dem Rübchen seinen Rang ab. Mittlerweile macht das Mairübchen wieder Karriere. Kein Wunder: Die Zubereitung ist einfach, und gesund ist das Mairübchen auch.

Zutaten: 400g grüner Spargel, 350g Möhren, 1 Schalotte, 400g Hähnchenfilet, 8 große Mairübchen (à ca. 350g), Salz, 2EL Öl, 2TL Mehl, 200ml Gemüsebrühe, 200g Schlagsahne, 6 Stiele Kerbel, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Möhren schälen und waschen. Spargel und Möhren getrennt in Stücke schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln.

Mairübchen putzen, dabei 1cm vom Stiel stehen lassen. Rübchen schälen und ca. 1/4 als Deckel abschneiden. Inneres der Rübchen mit dem Kugelausstecher herauskratzen. Hälfte des Inneren grob hacken. Übrigens Inneres kann man lecker für Salat verwenden, ähnlich wie Radieschen.

Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Öl in eine Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten. Schalotte und Möhren zugeben und kurz mitbraten. Mit Mehl bestäuben, verrühren und mit Brühe und Sahne ablöschen. Spargel zugeben und das Ragout 5-7 Minuten köcheln lassen.

Ausgehöhlte Mairübchen in Salzwasser 2-3 Minuten garen. Deckel ca. 1 Minute mitkochen. Rüben abgießen und gut abtropfen lassen. Kerbel waschen, trocken schütteln und die Blättchen feinhacken. Kerbel in das Ragout geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ragout in die Rübchen füllen und servieren.

Guten Appetit!